Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
16.06.2022

HC Eisbären und EHC St.Gallen spannen zusammen

In St.Gallen gehen die beiden Eishockeyvereine HC Eisbären und der EHC St.Gallen zusammen in die Zukunft.
In St.Gallen gehen die beiden Eishockeyvereine HC Eisbären und der EHC St.Gallen zusammen in die Zukunft. Bild: regiosport.ch
Die diesjährige Hauptversammlung des HC Eisbären war für die Eishockeyszene in der Gallusstadt historisch. Zum ersten Mal in der jungen Clubgeschichte schlagen die Eisbären mit dem renommierten EHC St.Gallen einen gemeinsamen Weg ein.

Die Fusion wurde durch beide Vereine vorab – jeweils durch eine ausserordentliche Hauptversammlung – angenommen. Unter dem Motto «gemeinsam statt einsam» werden die Stärken beider Clubs gebündelt.

Priorität auf Nachwuchs

Die Zeiten, in der jeder sein eigenes Süppchen kocht, sind passé. Die Erwartungen sind gross. Die Erfahrungen im Nachwuchsbereich seitens der Eisbären und die Erfahrungen im Aktivbereich seitens des EHC fügen sich nun zusammen.

Alle Mitglieder treten von nun an unter dem Namen HC Eisbären St.Gallen auf. Einstimmig wurde Florian Blatter, ehemaliger Nationalliga Profi, zum Präsidenten gewählt. Viel Arbeit steht bevor: In verschiedenen Bereichen gibt es spannende Aufgaben zu erledigen. Der Nachwuchs- und Talentförderung wird dabei ein hoher Stellenwert beigemessen. Motivierte Coaches auf allen Stufen werden sich dieser wertvollen und zeitaufwändigen Aufgabe annehmen. Der Verein setzt dabei auf ein gut ausgebildetes Trainerteam und auf ein zusammen mit der Eishockeyschule erarbeitetes Nachwuchskonzept.

Ziel: Erste Liga

Abwanderungen minimieren und eigene Spieler in die Aktivmannschaften zu integrieren, ist das Ziel. Auf die nächste Saison stellen die Eisbären eine Dritte-Liga-Mannschaft, dessen Ziel es in den nächsten zwei bis drei Jahren sein wird, wieder in die zweite Liga und längerfristig in die erste Liga aufzusteigen. Weiter werden die Queens, die Damenmannschaft des HC Eisbären St.Gallen, die Eishockeyherzen wieder höherschlagen lassen. Und mit der Senioren Mannschaft bietet sich die Möglichkeit, den Sport über die Aktivzeit hinaus bis ins hohe reife Alter zu betreiben.

Der HC Eisbären St.Gallen steht auch mit dieser Fusion finanziell auf gesunden Beinen, dennoch wird es eine zentrale Aufgabe sein, im finanziellen Bereich lokale und regionale Partner wie auch Sponsoren zu gewinnen, die eine professionelle Nachwuchsarbeit und einen gesunden Aktivbereich unterstützen.

«Die erfolgreiche Saison 2022 mit dem Meistertitelgewinn lässt uns positiv in die Zukunft blicken. Es ist an der Zeit, den Eishockeysport hier in St.Gallen – in der Hauptstadt der Ostschweiz – zu etablieren. Neben Fußball und Handball ist er nun definitiv da», heisst es abschliessend von den Eisbären.

regiosport.ch/HC Eisbären St.Gallen