Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
29.05.2022

SC Brühl nähert sich dem Klassenerhalt

Dank einem klaren Sieg über den Nachwuchs aus Sion, kommt der SC Brühl dem Klassenerhalt immer näher.
Dank einem klaren Sieg über den Nachwuchs aus Sion, kommt der SC Brühl dem Klassenerhalt immer näher. Bild: Kurt Frischknecht/SCB
Mit diesem klaren 4:1-Sieg gegen Sion II konnten die Brühler auch die vierte Partie in der Abstiegsrunde siegreich gestalten. Damit fehlt den Kronen in den restlichen zwei Spielen gegen YF Juventus und Black Stars noch ein Sieg zum Ligaerhalt.

Die Startphase gestaltete sich ziemlich ausgeglichen. Brühl wirkte vor dem Tor viel gefährlicher, aber die Walliser konnten in der ersten Halbzeit spielerisch durchaus mithalten. Die 13. Minute brachte den Brühlern für einmal Glück: Lars Traber reagierte nach einem Freistoss am schnellsten und erzielte aus kürzester Distanz das 1:0. Nur kurze Zeit später verpasste Dario Stadler bei einem Kopfball aus fünf Metern die 2:0-Führung.

Nach einer halben Stunde kassierten die Kronen im vierten Spiel dieser Abstiegsrunde das erste Gegentor und das erzielten sie auf unglückliche Art und Weise erst noch selbst. Claudio Holenstein verlängerte die Flanke, so dass Torhüter Christian Leite den Ball nur noch ins eigenen Tor lenken konnte. Ajet Sejdija traf mit einem Freistoss vor der Pause nur die Latte.

Ein klareres Bild bot die zweite Halbzeit. Die Brühler übernahmen vollends die Initiative und dominierten immer klarer. Ein Doppelschlag nach einer Stunde brachte die Vorentscheidung. Zuerst erhöhte Ajet Sejdija mit einer feinen Direktabnahme zum 2:1 und nur Minuten später erzielte Claudio Holenstein im Anschluss an einen Eckball mit dem Kopf das 3:1. Darauf hatte Sion keine Antwort mehr. Brühl kontrollierte die Partie  mit stoischer Ruhe nach Belieben. Gerade in dieser Beziehung haben die Brühler in letzter Zeit grosse Fortschritte gemacht.

Das 4:1 in der Nachspielzeit war ein Gemeinschaftswerk zweier eingewechselter Akteure. Rafhinha spielte sich am linken Flügel frei und passte scharf zur Mitte wo Eigengewächs Elia Rosalen praktisch mit der ersten Ballberührung sein erstes Saisontor erzielte. Damit schaffen sich die Kronen für die letzten zwei Partien eine ausgezeichnete Ausgangslage. Bisheriges Fazit dieser Abstiegsrunde aus Brühler Sicht: Wenn's läuft dann läufts.

SC Brühl – FC Sion ll 4:1 (1:1)
Paul – Grüninger – Stadion; 580 Zuschauer; SR H. Sanli
Tore: 13. Traber 1:0; 30.  Eigentor 1:1; 60. Sejdija 2:1; 64. Holenstein 3:1; 92. Rosalen  4:1.
SC Brühl: Leite; Kucani, Demhasaj, Traber, Wörnhard; Neitzke, Holenstein (73. Shala), Sejdija (80. Rafhinha), Stadler; Eberle (90. Rosalen), Campos (73. Pavlovic).
FC Sion ll: Kuquku; Muminovic, Obradovic, Richard, Clescenco (72. Asani), Aguilar, Ferreira (84. Schröter), Gloor (57. Halabaku), Bitz (72. Aymon), Dos Santos ( 84.Gouano), Rodrigues.
Bemerkungen: Sion ohne Berdayes, Delley (beide gesperrt)
Verwarnungen: 22. Sejdija; 38. Richard; 41. Clescenco; 62. Wörnhard; 93. Shala.

Tabelle YAPEAL Promotion League Abstiegsrunde

1. SC Brühl 34 9 8 17 47 : 60 35
2. SC YF Juventus 34 8 9 17 47 : 62 33
3. FC Black Stars 34 7 10 17 32 : 54 31
4. FC Sion II 34 7 5 22 43 : 82 26
regiosport.ch/Henri Seitter