Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
23.05.2022

Brühl bodigt Juventus 2:0

Der SC Brühl gewinnt weiter und ist seit langer Zeit nicht mehr auf einem Abstiegsplatz zu finden
Der SC Brühl gewinnt weiter und ist seit langer Zeit nicht mehr auf einem Abstiegsplatz zu finden Bild: Kurt Frischknecht/SCB
Mit dem 2:0-Sieg gegen YF Juventus gewannen die Brühler zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr wieder eine Partie vor eigenem Anhang und sind nun erstmals mit zwei Punkten Vorsprung auf dem drittletzten Tabellenrang.

Der Sieg der Brühler ist über die ganze Spielzeit gesehen sicher hochverdient. Bis es allerdings so weit war, waren einige Hürden zu überwinden. Trotz leichter Feldüberlegenheit der Kronen, besassen die Zürcher in Hälfte eins die klar besseren Torchancen. Sie scheiterten allerdings einmal an der Torumrandung, an Torhüter Christian Leite oder am eigenen Unvermögen im Abschluss.

Die Platzherren waren willig, schienen aber nervös, und defensiv etwas anfällig. Und sie wirkten aus dem Spiel heraus vorerst auch offensiv ziemlich harmlos. Gefährlich waren in dieser Phase eigentlich nur die zahlreichen Eckbälle.

Ein ganz anderes Bild bot die zweite Hälfte. Bereits nach vier Minuten erzielten die Brühler das befreiende 1:0. Dario Stadler spielte in die Tiefe, der Zürcher Verteidiger sah nicht, dass Angelo Campos von hinten kam und traf diesen am Bein. Der Gefoulte schoss den fälligen Penalty via Pfosten zum 1:0 ins Tor. Dieses Erfolgserlebnis beflügelte die Brühler, sie wurden immer dominanter und von Minute zu Minute selbstbewusster. Was doch ein solches Erfolgserlebnis bewirken kann!

Vor allem Dario Stadler zeigte sich in ausgezeichneter Spiellaune. Er war auch beim 2:0 in der 71. Minute beteiligt, erkämpfte sich den Ball mit dem Kopf und passte zur Seite.  André Neitzke verlängerte die hohe Flanke mit dem Kopf über den zu spät reagierenden Zürcher Hüter zum 2:0. Darauf hatte YF – Juventus keine Antwort parat.

Die Brühler standen einem dritten Treffer bedeutend näher als die Zürcher dem Anschlusstor. Erfreulich war aus Brühler Sicht vor allem die Steigerung im Laufe des Spiels. Bereits zum dritten Mal siegten sie in dieser Abstiegsrunde ohne Gegentor. Sie kamen in der Schlussphase diesmal kaum mehr in Schwierigkeiten und verteidigten souverän und abgeklärt. Und zum ersten Mal seit dem 21 April 2021 siegten sie vor heimischem Publikum! Wenn das kein gutes Omen ist?

Damit haben die Kronen drei Runden vor Schluss erstmals zwei Punkte Vorsprung auf die Black Stars und somit auf einen Abstiegsplatz. Und am nächsten Samstag empfangen sie zu Hause Sion II, das sechs Punkte zurückliegt. Mit einem Sieg könnte ein weiterer grosser Schritt in Richtung Ligaerhalt getan werden.

SC Brühl – SC YF Juventus 2:0 (0:0)
Paul-Grüninger -Stadion; 530 Zuschauer; SR J. Jaussi
Tore: 49. Campos 1:0 (Penalty): 71. Neitzke 2:0
SC Brühl: Leite; Kucani, Demhasaj, Traber, Wörnhard; Neitzke, Holenstein (86. Lovakovic), Stadler (86. Rafhina), Sejdija (77. Shala); Eberle (86 Mujic), Campos (68. Pavlovic).
SC YF Juventus: Makribodis; Von Niederhäusern, Lanza, Lumbu, Coucheiro; Zuffi, Janett (80. Gökpinar), Bajrami (66. Talic), Texeira; Tanzillo (66. Causi), Eyamba.
Verwarnungen: 25. Campos; 42. Tanzillo; 84. Von Niederhäusern; 91. Shala.

regiosport.ch/Henri Seitter