Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Ausreisser kommen bei Bergetappe durch

Koen Bouwman jubelt. Auf der ansteigenden Zielgeraden hatte er die grössten Kraftreserven.
Koen Bouwman jubelt. Auf der ansteigenden Zielgeraden hatte er die grössten Kraftreserven. Bild: KEYSTONE/AP/Gian Mattia D'Alberto
Giro d'Italia – Koen Bouwman gewinnt die 7. Etappe des Giro d'Italia in Potenza. Der Niederländer besiegt seine drei verbliebenen Fluchtkollegen im Sprint.

Der Spanier Juan Pedro Lopez behält das Rosa Trikot, ohne dass er von seinen Gegnern auf den 196 km attackiert wurde. Auf der Bergetappe waren lediglich die ersten rund 38 km flach. Danach begann ein ständiges Auf und Ab mit insgesamt vier kategorisierten Anstiegen bis zum Ziel. Bouwman gehörte rund 130 km vor dem Ziel zur Ausreissergruppe um den früheren Giro-Sieger Tom Dumoulin. Auf der ansteigenden Zielgeraden verwies er dann den Landsmann Bauke Mollema und den Italiener Davide Formolo auf die Ehrenplätze. Dumoulin liess auf den letzten Metern abreissen, nachdem er den Endspurt für Teamkollege Bouwman lanciert hatte.

Das zweite Giro-Wochenende beginnt am Samstag mit einer Art Kriterium in und um Neapel. Am Ende der welligen 153 km wartet am Yachthafen der Stadt am Vesuv ein kompliziertes Finale mit einigen Richtungswechseln, die den Sprinter-Teams das Leben schwer machen werden. In der Bergetappe vom Sonntag mit dem legendären Schlussanstieg nach Blockhaus stehen dann wieder die Kletterspezialisten im Fokus, bevor am Montag der zweite Ruhetag folgt.

Keystone-SDA