Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
14.05.2022

Hinspiel für die U18-Elite in Nottwil

Bild: zVg
Am Samstag gilt es ernst für die U18 Elite-Juniorinnen des LC Brühl. Im Hinspiel des Playoff-Finals gastieren die St.Gallerinnen um 20 Uhr bei den Spono Eagles.

Mit dem Duell Brühl gegen Spono treffen im Playoff-Finale der U18-Elite die beiden dominierenden Teams der letzten Wochen und Monate aufeinander. Nach Abschluss der Finalrunde waren beide Teams auf den Rängen eins und zwei platziert, wobei Brühl dabei knapp vorlegen konnte. Während der LCB auch schon nach der Hauptrunde ganz vorne lag, verbesserte sich Spono von der Hauptrunde, als sie noch auf Rang drei lagen, um einen Platz. In den Direktduellen der Saison 2021/22 hat der LCB ebenfalls die Nase vorne.

Von vier Aufeinandertreffen in der Meisterschaft gewann Brühl drei, einmal trennten sich beide Teams unentschieden. Auch im Cup kreuzten sich die Wege. Dort schaltete Spono auf dem Weg zum Titelgewinn die Titelverteidigerinnen aus St.Gallen hochdramatisch nach zweifacher Verlängerung aus.

«Brandgefährlicher Rückraum»

«Das Kader von Spono ist allgemein sehr ausgeglichen. Dennoch haben sie drei, vier Schlüsselspielerinnen, die herausstechen. Mit Claire Hartz haben sie eine sehr gute Torhüterin, im Rückraum sind Nuria Bucher, Océane Meier und Chiara Kohlbrenner brandgefährlich», beschreibt LCB-Trainerin Azra Mustafoska die Finalgegnerinnen.

Besonderes Augenmerk wird man bei den Brühlerinnen auf Nuria Bucher legen, die schon grosses Potenzial aufweist. «Sie hat schon SPL1- und A-Nati-Erfahrung, das spricht für sich. Auf sie müssen wir uns ganz besonders einstellen, denn sie soll und wird Verantwortung übernehmen und darauf müssen wir gefasst sein und sie ausbremsen.» Spono sicherte sich am vergangenen Wochenende mit einem 35:29 den Cupsieg und greift im Playoff-Final gegen Brühl nach dem Double.

Meditation für Ablenkung unf Fokussierung

Das Team von Cheftrainerin Azra Mustafoska geht nach einer starken Saison mit Rückenwind in die Finalspiele. Von 26 Partien konnte der LCB 21 Spiele gewinnen, viermal spielten die Ostschweizerinnen unentschieden. Nur ein einziges Mal mussten die ältesten Brühler Juniorinnen das Feld als Verliererinnen verlassen.

«Sicher nehmen wir aus dem bisherigen Saisonverlauf mit, dass wir nach 60 Minuten gegen Spono noch ungeschlagen sind. Wir sind aber dennoch auf eine ganz enge Finalserie eingestellt, bei der es auf Kleinigkeiten und auch das notwendige Spielglück ankommen wird.» Taktisch wird das Team im Abschlusstraining am Freitag nicht mehr allzu viel machen, vielmehr steht Ablenkung und Fokussierung in Form von Meditation im Vordergrund.

Live dabei sein

Das Hinspiel des Playoff-Finals wird am Samstag, 14. Mai, um 20 Uhr, in der Sporthalle Kirchmatte in Nottwil angepfiffen. Wie gewohnt kann das Spiel via Liveticker auf handball.ch verfolgt werden. Die LCB-Juniorinnen freuen sich über tatkräftige Unterstützung vor Ort und Daumen drücken von überall.

pez/pd