Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
13.05.2022

«Swiss Overshoot Day»: Kreideaktion in der Marktgasse

Bild: pd
Wenn jeder auf der Welt wie ein Schweizer leben würde, dann wären heute alle natürlichen Ressourcen des Jahres aufgebraucht. Zum «Swiss Overshoot Day» hat das Klimastreikkollektiv St.Gallen eine Kreideaktion gestartet.

Heute, 13. Mai, ist der «Swiss Overshoot Day»: Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie die Menschen in der Schweiz, wäre heute der «Earth Overshoot Day». Das bedeutet, dass die Schweizer vom 1. Januar bis heute pro Person im Durchschnitt so viel von der Natur verbraucht haben, wie der Planet im ganzen Jahr erneuert. Diese Daten stammen aus den «National Footprint and Biocapacity Accounts», die von Footprint Data Foundation, York University und Global Footprint Network veröffentlicht werden.

Fast drei Erden notwendig

Wenn alle so leben würden wie die Menschen in der Schweiz, bräuchte man 2,8 Erden, um alle zu versorgen. Aber die Ressourcenunsicherheit der Schweiz ist noch grösser. Pro Person verfügt die Schweiz über weniger biologische Ressourcen als die Welt insgesamt – es bräuchte daher 4,4 Schweizen, um den Bedarf der Schweizer Bevölkerung zu decken.

«Die Lage ist unglaublich dringend und dass der Overshoot Day der Schweiz so früh ist, sollte ein Weckruf für die Politik sein. Es kann nicht sein, dass so weitergemacht wird, es kann nicht sein, dass man die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzt», schreibt das Klimastreikkollektiv St.Gallen in einer Mitteilung. Der heutige Tag solle aufzeigen, wie dringend es eine konsequente Klimapolitik brauche.

Mit Kreideaktion aufmerksam machen

Deshalb hat das Kollektiv heute Morgen eine Kreideaktion gemacht. Mit bunten Farben wurde gross «Overshoot Day 2022 – unsere Ressourcen sind aufgebraucht» in der Marktgasse auf den Boden gemalt, um alle vorbeilaufenden Menschen auf den heutigen Tag aufmerksam zu machen. «Es ist an der Zeit, dass die Politiker die Klimakrise ernst nehmen – es ist an der Zeit, dass sie handeln.»

pez/pd