Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt St.Gallen
13.05.2022
13.05.2022 17:08 Uhr

FCSG auf dem Klosterplatz – und der Bischof fiebert mit

Bild: KKT / Roger Fuchs
Auf dem Klosterplatz sprühte am frühen Morgen der FC St.Gallen einen «FCSG»-Schriftzug auf den Rasen; Bischof Markus war davon positiv überrascht.

Am Sonntag spielt der FC St.Gallen 1879 im Cupfinale gegen den FC Lugano. Zu diesem sportlichen Highlight hat der FC St.Gallen beschlossen, den Klosterplatz mit einem temporären FCSG-Schriftzug aufzupeppen, wie David Gadze, Leiter Kommunikation beim FCSG, gegenüber stgallen24 bestätigt.

Bewilligte Aktion

Diese Aktion war aber alles andere als unbewilligt: Die Staatskanzlei habe ein Gesuch der FC St.Gallen Event AG gemäss der Verordnung über den Klosterplatz gutgeheissen, wie der Kanton St.Gallen dem «St.Galler Tagblatt» sagte.

Wichtig sei aber gewesen, dass die Farbe wieder abwaschbar sei und der Aufbau der St.Galler Festspiele nicht gestört werde.

Gesegnet vom Bischof

Sogar der Bischof Markus Büchel grüsst in den sozialen Medien mit einem «Hopp Sanggale». Er schmunzelt über die Aktion, die ihn heute Morgen überrascht hatte: «Ob sich die Espen durch die Nähe zur Kathedrale und zur St.Laurenzenkirche einen zusätzlichen Segen ‹von Oben› erhoffen?»

Jedenfalls wünscht das Bistum St.Gallen den Zuschauern viel Spass beim Cupfinal. «Und für wen wir in der Bistumszentrale 'fänen', das dürfte wohl auf der Hand liegen – oder eben auf der Klosterwiese stehen!»

Wie zeigen Sie ihre Unterstützung für den FC St.Gallen? Teilen Sie ein Bild auf Instagram, Twitter oder Facebook und markieren Sie stgallen24!

Um 15.40 Uhr veröffentlichte der FC St.Gallen auf seinen Social-Media-Kanälen ein einminütiges Video zu dieser Aktion:

Alle Public-Viewing-Optionen für den Match am Sonntag finden Sie hier.

pez/stgallen24