Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
12.05.2022

FC St.Gallen-Staad mit dem Rücken zur Wand

Im Rückspiel muss der FC St.Gallen-Staad auf ein Wunder hoffen.
Im Rückspiel muss der FC St.Gallen-Staad auf ein Wunder hoffen. Bild: Podo Gessner
Nach der 0:3-Heimniederlage im ersten Playoff-Spiel gegen die FC Basel Frauen wird es für den FC St.Gallen-Staad schwer, das Ruder doch noch herumzureissen. Das Rückspiel findet am Samstag um 18 Uhr in Münchenstein statt.

Eigentlich hatte sich der FC St.Gallen-Staad im Playoff-Viertelfinal gegen die FC Basel Frauen grosse Chancen auf ein Weiterkommen ausgerechnet. Die Statistik sprach für die Espinnen, doch auf dem Platz kam es anders als erhofft.

Drei Gegentore in fünf Minuten

Schwache fünf Minuten mit drei Gegentoren liessen die Hoffnungen auf den Halbfinal-Einzug auf ein Minimum sinken. Zunächst traf Marion Rey nach einer Stunde zur Basler Führung und nur wenigen Sekunden danach erzielte Camille Surdez den zweiten Treffer. Mit einem Elfmeter zerstörte Julia Matuschewski in der 64. Minute die letzten Hoffnungen der Marisa-Wunderlin-Elf.

St.Gallerinnen brauchen frühes Tor

Um das Unmöglich noch möglich zu machen, brauchen die St.Gallerinnen ein frühes Tor und den Willen an die Wende. Man wird sehen, ob Wunderlin die richtigen Worte gefunden und ihr Team auf das Rückspiel richtig eingestellt hat. Es braucht dazu aber auch vier Treffer und ein «Zu-Null».

FC Basel Frauen – FC St.Gallen-Staad
Samstag, 14. Mai 2022, 18 Uhr / Nachwuchs Campus Basel, Münchenstein

regiosport.ch