Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
03.05.2022

Fides feiert 15. Saisonsieg im letzten Heimspiel

Topscorer Tim Dittert (Archivbild)
Topscorer Tim Dittert (Archivbild) Bild: Michael Breu
Die SG Fides/Otmar ging nicht mit Bestbesetzung in die letzte Heimpartie. Die Partie war von vielen Strafen und Toren geprägt. Am Ende feiert das Heimteam Fides/Otmar den 15. Saisonsieg über TV Pratteln NS1 mit 36:29 (17:14).

Das Heimteam startete etwas verhalten in die Partie vom Samstagabend. Pratteln übernahm im ersten Angriff die Führung. Erst der vierte Anlauf der Fidesler landete dank Topscorer Tim Dittert im Tor. Aber erneut waren es die Basler, die die Führung übernahmen. Es war ein offener Schlagabtausch in einer umkämpften Partie.

Immer leicht in Führung

In der sechsten Minute übernahmen die Hausherren die erstmalige Führung zum 4:3 durch Bence Stàb. Pratteln konterte erfolgreich und es war weiter eine spannende Begegnung. Fides lag meistens in Führung oder es stand unentschieden. Nach dem 11:11 in der 19. Minute konnten sich die Fidesler mit drei Toren in Serie erstmals etwas absetzen.

Pratteln erzielte daraufhin nochmals den Anschlusstreffer. Mit drei Toren in Serie nahm die SG Fides/Otmar definitiv das Spiel in die Hand und führte nach 27 Minuten mit 16:12. Bis zur Pause verkürzte das Gästeteam den Spielstand auf 17:14.

Basler erhält blaue Karte

Nach der Pause erwischte Fides einen guten Start und setzte sich mit zwei Toren weiter ab (19:14). Der Spielstand pendelte sich nun bei drei bis fünf Toren ein. Innert einer Minute erhöhte Fides den Spielstand in der 46. Minute auf 28:28. In dieser Phase gab es eine kleine Auseinandersetzung zwischen Fides-Spieler Stàb und Prattelns Kaufmann – beide wurden mit Rot vom Platz verwiesen. Der Basler wurde zusätzlich mit einer blauen Karte (Bericht) bestraft.

Zwischen der 49. und 52. Spielminute standen die beiden Defensiven nicht ganz kompakt und so fand reges Toreschiessen statt. Es fielen während dieser kurzen Zeit nicht weniger als sechs Tore zum Stand von 32:24. Im weiteren Verlauf betrieben die Basler Resultate-Kosmetik. Die letzten beiden Treffer gehörten den Fideslern Wurst und Bunke zum Schlusstand von 36:29.

Nach dem Spiel wurde der abtretende Cheftrainer Alex Usik, die Spieler Jeremias Ryser und Tim Dittert verabschiedet, Speaker Silvan Kleeli sowie die grössten Fans Andrin und Florian Bischof wurden geehrt.

Am Sonntag letztes Saisonspiel in Winterthur

Am Sonntag folgt für die SG Fides/Otmar das letzte Saisonspiel auswärts in Winterthur bei den SG Seen Tigers/Pfadi. Bereits vor dieser Partie ist klar, dass die Tigers in den sauren Apfel beissen und in die zweite Liga absteigen müssen. Die St.Galler machen noch im Fernduell mit den Pfader Neuhausen den ersten Platz der Erste-Liga-Abstiegsrunde in Gruppe zwei untereinander aus. Die Fidesler wollen auch im vierten Saisonvergleich die Eulachstädter bezwingen und so den achten Sieg in Serie in der Historie anpeilen. Die Fidesler freuen sich auf viele Fans in Winterthur.

Sonntag, 8. Mai 2022, 16 Uhr
SG Seen Tigers/Pfadi – SG Fides/Otmar St.Gallen
Neuhegi, Winterthur

SG Fides/Otmar – HSG Leimental 36:29 (17:14)
Kreuzbleiche – 70 Zuschauer SR: Ràcz / Troisler

Strafen: Sechsmal zwei Minuten gegen Fides plus Disqualifikation Stàb 47./ Nullmal zwei Minuten gegen Pratteln plus Disqualifikation Kaufmann 47.
Fides: Schaltegger (5 Parden), Schmid (6 Paraden); Berger (1), Bunke (2), Dittert (10/6), Müller (2), Schlachter (3), Stacher (2), Usik (1), Wick (3), Wurst (6/1)
Pratteln: Von Wyl (12 Paraden); Bürki (1), Dietwiler (3), Hadzic (4), Hauser (1), Ischi (3), Kaufmann, Meier (10/8), Moser (1), Rickenbacher (1), Schäppi (3), Wespi
Bemerkung: Fides ohne Jochum, Schulz, J. Schmid, Tarneller, Weber (abwesend)

pez/pd