Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
26.04.2022

FC Teufen wird von Flawil dominiert

Bild: pd
Am Samstagabend trafen auf dem Landhaus in Teufen der FC Teufen und der FC Flawil aufeinander. In einer ereignisreichen Partie siegte der Tabellenführer aus Flawil verdient mit 0:3.

Die ersten Minuten des Spiels waren ausgeglichen und es gab bereits Halbchancen auf beiden Seiten. Nach neun Minuten nutzten die Gäste ihre erste ernstzunehmende Tormöglichkeit. David Obrist profitierte nach dem Abschlag seines Torhüters davon, dass kein Teufner Verteidiger den Ball klären konnte und überlupfte ehrbar im Tor der Hausherren.

Teufner Torhüter mit starker Leistung

Nach ihrem ersten Tor gewannen die Gäste die Oberhand im Spiel und waren nun dominanter. Der Teufner Goali Sandro Ehrbar konnte sich in der ersten Halbzeit durch etliche Glanzparaden auszeichnen. Er konnte dabei gar einen Elfer mirakulös parieren. In der 39. Minute war er dann aber machtlos. Nach einem Querpass konnte Andrin Holenstein den Ball aus sechs Metern mutterseelenallein zum 0:2 einschieben. Die Hausherren konnten sich nach der ersten Halbzeit vor allem bei ihrem Torhüter bedanken, dass das Spiel nicht schon entschieden war.

Partie früh entschieden

Die zweite Halbzeit war gerade einmal sechs Minuten alt, als bereits das 0:3 fiel. Obrist schoss kurz vor dem Strafraum per Drop-Kick ab und traf den Ball perfekt, weshalb dieser unhaltbar via Pfosten im Tor landete. Das 0:3 und damit die frühe Vorentscheidung in der Partie.

Der FC Teufen gab auch nach dem dritten Treffer nicht auf und versuchte durch einen eigenen Treffer den Anschluss wiederherzustellen. Allerdings verteidigten die Tabellenführer diszipliniert und die Teufner blieben in ihren Aktionen meist glücklos. Da auch die Gäste ihre Kontermöglichkeiten nicht zu nutzen vermochten, endete die Partie mit 0:3.

pez/pd