Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gaiserwald
17.03.2022

Gemeindeunternehmen mit guten Rechnungsabschlüssen

Bild: Matilda Good
Die Jahresabschlüsse der drei Gemeindeunternehmen Elektra, Gemeinschaftsantennenanlage und Fernwärmeversorgung liegen alle im positiven Bereich.

Das bessere Rechnungsergebnis der Elektra – das Budget 2021 rechnete noch mit einer schwarzen Null – geht im Wesentlichen auf tiefere Unterhaltskosten beim Netz sowie einem höheren Strombezug von Kunden zurück. Nicht alle geplanten Arbeiten konnten im vergangenen Jahr ausgeführt werden. Der Gewinn wird dem Eigenkapital zugewiesen. Es beträgt neu rund 17,91 Millionen Franken.

Im Budget für das Jahr 2022 sind zwei neue Projekte für Netzsanierungen (Sonnenbergstrasse in Abtwil, Bereich Einlenker Lehhaldenstrassse bis Speerstrasse, sowie Kreuzstrasse in Engelburg, Bereich St.Gallerstrasse bis Florastrasse) und zwei Sanierungen von Trafostationen (Lindenwies und Schönbüel) vorgesehen. Die Arbeiten sind nötig für die Erhöhung der Versorgungssicherheit und den sicheren Betrieb der Anlagen.

Das positive Jahresergebnis 2021 der Gemeinschaftsantennenanlage liegt rund 18'000 Franken über den Erwartungen. Die Zahl der reinen TV- und Radio-Kunden ging im vergangenen Jahr leicht zurück. Die Abonnementszahlen für die Mehrwertdienste (Internet, IPTV und Telefonie) sind stabil. Der Gewinn wird dem Eigenkapital zugewiesen. Es beträgt neu rund 152'000 Franken.

Der Gewinn der Fernwärmeversorgung liegt rund 13'000 Franken über dem Budget und er wird dem Eigenkapital zugewiesen, welches sich dadurch auf rund 184'000 Franken erhöht. Das Budget für das Jahr 2022 rechnet mit einem Gewinn von 10'400 Franken. Im Jahr 2022 sind zwei neue Anschlüsse an den Wärmeverbund in Engelburg geplant.

pez/pd