Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
05.01.2022

Rafhinha zurück beim SC Brühl

Rafhael Domingues Rafhinha kehrt wieder zum SC Brühl zurück.
Rafhael Domingues Rafhinha kehrt wieder zum SC Brühl zurück. Bild: SC Brühl Rafhael Domingues Rafhinha
Der SC Brühl vermeldet die Verpflichtung von Rafhael Domingues Rafhinha, den alle nur Rafhinha nennen. Der Flügelstürmer spielte zuletzt beim FC Egg in Vorarlberg in der dritthöchsten Liga und war dort ein Torgarant.

Wie gewohnt gab es zum Trainingsauftakt auch weitere Informationen zu Mutationen im Kader. So kommt Rafhinha wieder zum SC Brühl. Rafhael Domingues Rafhinha, wie er mit vollem Namen heisst, war bereits 2017 und 2018 bei den Kronen. Nach Wechseln zum FC Winterhur, zu Cham und in seine Heimat Brasilien, wo er aber überall nicht glücklich wurde, spielte er die letzten zwei Jahre beim Drittligisten Egg in Vorarlberg (auch mit Brühls Trainer Denis Sonderegger).

«Dort hat er die Tore geschossen», sagt Brühls sportlicher Leiter Roger Jäger. «Rafhinha bringt das mit, was wir jetzt brauchen: Kaltblütigkeit im Torabschluss». Gemeinsam mit Abwehrturm André Neitzke soll der 29-jährige österreichisch-brasilianische Doppelbürger der jungen Mannschaft in der Frühlingsrunde Sicherheit geben.

Mit dem Jahreswechsel gibt es bei Brühl auch Abgänge – und zwar mehr als Zugänge. «Im Abstiegskampf brauchts ein schlankes Kader», sagt Roger Jäger. Bereits bekannt sind die Wechsel von Sinan Özcelik zu Gossau, von Giosue Cappozi zurück zum FC Vaduz und von Jeton Dauti, der zu AS Calcio in Kreuzlingen geht.

Am Montag ist die erste Mannschaft des SC Brühl wieder ins Training eingestiegen. Der Start war wie gewohnt im Gründenmoos, erst im Februar wird die Truppe wieder ins Paul-Grüninger Stadion zurückkehren. Bereits am Wochenende vom 19. und 20. Februar beginnt für sie die Meisterschaft. Der SC Brühl wird seine «Mission Ligaerhalt» dann auswärts in Zürich gegen YF Juventus starten.

regiosport.ch/SC Brühl