Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
02.01.2022
03.01.2022 21:34 Uhr

Waldkirch-St.Gallen verlängert mit drei Spielern

Bild: regiosport
Pünktlich zum Start von 2022 kann die NLA-Mannschaft des UHC Waldkirch-St.Gallen die ersten positiven Neuigkeiten aus der Kaderplanung für die nächste Saison präsentieren. Mit den Gebrüdern Chiplunkar und Severin Moser verlängern Teile der jüngsten Generation der Mannschaft ihre Verträge um zwei respektive drei Jahre.

Rahul Chiplunkar befindet sich momentan in seiner bereits vierten Saison in der höchsten Schweizer Spielklasse. Beim UHC United Toggenburg zum Unihockeyspielen gekommen, ist der 22-jährige linke Flügel heute bekannt für seinen starken Abschluss. Er geht auch die nächsten zwei Jahre für die St.Galler auf Torejagd.

Nebst Rahul verlängert auch sein Bruder Rohit Chiplunkar seinen Vertrag mit den St.Gallern bis 2024. Der polivalent einsetzbare Verteidiger gehört seit letzter Saison fix dem NLA-Kader an und darf mit seinen jungen Jahren bereits viel Verantwortung übernehmen. Der 18-jährige Uzwiler kann auch schon internationale Erfahrung aufweisen: Er hat die Schweiz Ende August an der U19 Weltmeisterschaft in Tschechien vertreten.

Mit Severin Moser verlängert ein weiterer Spieler, der die WaSa-Nachwuchsabteilung durchlaufen hat, seinen Vertrag. Der Center hat sich entschieden für die nächsten drei Jahre, bis 2025, das Trikot der St.Galler zu tragen. Der Appenzeller, der auch schon Einsätze für die U19-Nationalmannschaft absolvierte, erhielt unter Fabian Arvidsson seine ersten Einsätze in der NLA und gehört unter der Führung von Headcoach Armin Brunner zu den Stammkräften der Mannschaft.

Für Roman Brülisauer, sportlicher Leiter von WaSa, sind dies gute Neuigkeiten zum Jahresstart. „Wir sind sehr glücklich, dass sich die drei Spieler entschieden haben, ihre Verträge mit uns zu verlängern. Sie spielen seit ihrer Juniorenzeit in unserem Verein und es freut uns sehr, dass sie ihre langfristige Zukunft bei uns sehen“.

Natalie Löhrer-Brägger/regiosport